Weißt du, was uns Kreativen fehlt? Das, wovon wir eigentlich am meisten haben sollten: Kreativität. 

Und damit meine ich nicht, dass uns Kreativität an sich fehlt; sondern, dass wir uns zu selten – oder nie – ZEIT für unsere eigene Kreativität nehmen. 

Kreativität, die nur für uns ist, keine Bestimmung hat, keinem Zweck dient außer uns glücklich zu machen und die Welt um uns vergessen zu lassen, die nicht nur dem Geld zuliebe zustande kam. Kreativ sein, nur für uns. 

Wann warst du das letzte Mal kreativ nur für dich? Hast gemalt, entworfen, gebastelt, gewerkelt, mit deinen Händen etwas geschaffen?

Ohne, dass dich ein Brautpaar beauftragt hat, ein Design zu machen? Ein Moodboard zu erstellen? Eine Tischdeko zusammenzustellen? Du einen Styled Shoot auf die Beine gestellt hast?

Das alles meine ich nicht, wenn ich von deiner Kreativität rede. 

Ich meine damit, dass du dir jeden Tag ein bisschen Zeit nimmst, nur für dich kreativ zu sein. Einzutauchen in eine andere Welt, wie ein Kind alles um dich herum zu vergessen und etwas zu schaffen, das nur die Bestimmung hat, dich glücklich zu machen.

Ich versuche das jeden Tag. Das war nicht immer so, aber mittlerweile schreibe, fotografiere, zeichne ich fast jeden Tag, nur für mich. Es gehört für mich zu meiner Routine dazu, weil ich weiß, dass, wenn ich nur fürs ‚Business’ kreativ wäre, meine Freude daran regelrecht ‚austrocknen’ würde. 

Das Tolle daran: seit ich damit angefangen habe, einfach nur etwas für mich zu schaffen, haben  die Dinge, die ich dabei geschaffen habe, oft von selbst einen weiteren Sinn erhalten. 

Zum Beispiel die unzähligen Fotos, die ich letztes Jahr in Florenz aufgenommen habe. Sie wurden in diesem Blogpost bei Passion Passport veröffentlicht. 

Als ich damals durch Florenz lief mit meiner Kamera, just for fun, hatte ich keine Ahnung, was ich einmal mit den Fotos machen würde. Das einzige Ziel für mich war, in dem Moment kreativ zu sein und damit meine Energie wieder aufzufüllen. Als ich dann die Chance bekam zu einem Blogpost auf dieser großen Plattform von Reisenden, hatte ich die Bilder dazu. 

Dieses Jahr möchte ich meine Kreativität noch ausweiten. Andere Felder ausprobieren, Neues entdecken, schauen, was es da draussen noch alles gibt, das mir Spaß machen könnte. Auf meiner Wunschliste steht Töpfern, Zeichnen, mal wieder eine Radierung machen… mal sehen, was mich noch so anspricht. 

Also nahm ich vor einer Woche an einem Zeichenkurs teil – und war sooo begeistert. Am meisten davon, wie einfach es sein kann, kreativ zu sein. Nur mit einem Pinselstift (brush pen), Tinte und einem Sketchbuch. 

Der Kurs fand in einem süßen Einrichtungsladen in England statt. Die zwei Ladenbesitzerinnen richten jeden Samstag Workshops aus, um Kreative zusammenzubringen und sich selbst dabei inspirieren zu lassen. Natürlich gab es, wie sich das in England gehört, schwarzen Tee aus Vintagetassen und selbstgebackenen Kuchen. 

Wir begannen den Workshop mit Zeichnungen von allerlei Mini-Studien, wie Zirkeln, dicken und dünnen Abfolgen von Pinselstrichen, um ein Gefühl für den Tintenverlauf und den Pinsel zu bekommen.

Dann (mit einer weiteren Tasse Tee), ging es an die erste größere Studie von Objekten, wie getrockneten Blättern, Farnen, Muscheln oder Blumen in Glasvasen. Ich entschied mich für eine getrocknete Mohnkapsel… die, wie sich herausstellte, schwieriger zu zeichnen ist als ich dachte.

Ich war völlig in mich selbst versunken und gleichzeitig super inspiriert von den anderen Teilnehmern. Jeder von uns zeichnete so tolle Dinge, dass es eine Freude war übers eigene Blatt hinauszublicken. 

Zum Abschluss zeichneten wir ein ganzes Werk – da der Ort ein kleines Fischerdörfchen am Meer ist und einen Pier besitzt, konnte ich mir nichts Schöneres vorstellen, als genau diesen Pier zu zeichnen. Hier seht ihr Vorbild und Zeichnung: 

 

Egal ob du zeichnest, oder nicht… sei einfach mal wieder kreativ. Nur für dich. Nur mit dem Sinn und Zweck, es für dich zu tun. Du wirst überrascht sein, wie gut es tut und deine Energiereserven im Nu wieder auffüllt. Und wer weiß, was sich aus deiner eigenen Kreativität noch ergibt 😉 Kreativität hat eine eigenmächtige Wirkung!

P.S. Mehr solcher Inspirationen für dich als Hochzeitsplaner/in?! Teile ich regelmäßig in meinen Newslettern, melde dich HIER an und lade dir gleich noch eines meiner E-books herunter.